Schwarze Rindfleisch-Suppe - Rawon

Zutaten:

  1. 1 kg Rindergulasch oder Rinderschmorfleisch in Würfel geschnitten
  2. 2 Zitronengras, nur das weiße Innere, zerdrücken
  3. 2 cm or 1 EL Galangal, zerdrücken
  4. 5 Kaffir-Limettenblätter
  5. 2 Frühlingzwiebeln, gehackt
  6. etwas Pfeffer
  7. etwas Palmzucker
  8. Salz
  9. 2 Liter Wasser

Würzpaste:

  1. 10 asiatische Schalloten oder 6 Schalotten, gehackt
  2. 3 Knoblauchzehen, gehackt
  3. 5 Kemirinüsse, gehackt
  4. 10 gr getrockene Keluak in warmes Wasser einweichen
  5. 2 cm or 1 EL Ingwer, gehackt
  6. 1 cm or 1 TL kleiner Galgant (frisch oder getrockener Rhizom)
  7. 1 cm or 1 TL Kurkuma
  8. 1/2 TL Korianderpulver
  9. 1/2 TL Kreuzkümmelpulver
  10. 1/2 TL Tamarind
  11. 1/2 TL geröstete Garnelenpaste / Terasi (nach Beliebig)

Beilagen:

  1. Sojabohnensprossen
  2. Frietierte Schalotten
  3. Krabbenchips / Kerupuk Udang
  4. Sambal terasi (nach belieben)
Schwarze Rindfleisch-Suppe Zutaten
Schwarze Rindfleisch-Suppe

Schwarze Rindfleisch-Suppe

Herkunstsort: Ost Java.

Quelle: Meine Oma.

Tipp!!

Rawon ist ein besonderes Gericht, das aus Ost-Java stammt. Aber es ist ein bekanntes Gericht im ganzen Land. Was macht dieses Gericht so besonders und einzigartig, ist die schwarze Farbe! Ja, es ist wirklich schwarz, als ob die Suppe mit Asphalt;-) gemacht wäre. Und dieser schwarze Farbe kommt von Keluak, die spezielle und die wichtigste Zutat, die der Suppe ihren Charakter verleiht! Ohne Keluak ist diese schwarze Suppe aber kein Rawon ha hah .. Was ist mit dem Geschmack? Hmmm .. es ist so ganz köstlich!

Aber mal ehrlich hier im Westen sind viele Menschen, darunter auch meinen Mann, eher skeptisch, wenn sie den seltsam "exotische" Auftritt dieses Gerichts sehen. Nicht so appetitlich, sagte er;-( Also wollte ich ihn davon überzeugen, viele Male, dass die schwarze Farbe von Keluak kommt, nicht von irgend etwas anderem. Kann ich Sie überzeugen? Nun, alles was ich sagen kann ist, man weiß nie, bis man es probiert hat ;-) .

Zubereitung:

  1. Die Würzzutaten in einer Küchenmaschine zu einer glatten Paste verarbeiten, gegebenfalls mit Öl verdünnen.
  2. 2 lt Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen.
  3. *) Der Fleisch hinzu geben und bei mittlerer Hitze kochen bis der Fleisch gut gekocht ist.
  4. (Wenn nötig, das Fett, das an der Wasseroberfläche schwimmt abschöpfen und entsorgen).
  5. 2 EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen. (Kein Öl mehr nötig wenn es bereits in Küchenmachine hinzugegeben wurde).
  6. Würzpaste, Zitronengras, Galangal & Kaffir-Limetenblätter unterrühren und braten bis die Mischung duftet.
  7. Die Würzpaste in den Topf geben und bei mittlerer Hitze weiter kochen bis der Fleisch zart ist.
  8. Pfeffer, Palmzucker hinzu geben. Mit dem Salz abschmecken.
  9. Fruhlingzwiebel zufügen. Vom Herd nehmen.
  10. Die Suppe im individuelen Teller einrichten. Mit Bohnensprossen & fritierte Schalotten garnieren.
  11. Mit Reis, Shrimpchips & Sambal Terasi servieren (nach Beliebig).
  12. Rawon schmeckt am besten am folgenden Tag nach dem Kochen.

Note:

  1. *) Geben Sie das Fleisch in kochendes Wasser und garen Sie es danach bei mittlerer Hitze um einen besseren Geschmack zu gewinnen.






Kommentare und Bewertungen


  |  2014-02-27 08:34:11

Francisca T. from Deutschland says:

Hallo, Vielen Dank für das Rezept, meine Mutter hat immer noch gekochte Eier in die Suppe getan und mitziehen lassen, was bei uns dann als "braune Rawon Eier" als Köstlichkeit auch auf dem Schulbrot verspeist wurde.

Hallo liebe Fr. Francisca T ;-). Üblicherweise haben wir in Indonesien Rawon auch mit gesalzene Enteneier verspeist....Hmmm... komplett lecker!! Einer der besten Köstlichkeiten Indonesiens !!!! Ihre Mutter war sehr kreativ und effizient ;-). Vielen Dank für den guten Tipp. Schönen Gruß..Endang


Ihr Kommentar zum Rezept:

Ihre Bewertung:

      
      
      
      
      
      

Name:

Ort:

Write your text:

Kommentar-Text/Beitrag schreiben:




Copyright @ 2009- 2014 | all rights reserved Lestariweb.com | Design by Lestariweb.com

Contact Us   Sitemap   Impressum & Disclaimer

Thank's a lot for visiting our site. Have fun while cooking and enjoy your meal!

Endang Lestari